Logo Naturmuseum St.Gallen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sammlungen

Die Sammlungen des Naturmuseums St.Gallen bieten eine Fülle von wissenschaftlich und kulturgeschichtlich bedeutendem Material, überwiegend aus dem 19. Jahrhundert. Schwerpunkte bilden Vögel, Pflanzen und Insekten. Unsere bekanntesten Objekte sind das Nilkrokodil aus dem Jahre 1623 und das nahezu vollständige Skelett eines Anatosauriers. Ein Teil der Sammlung ist aufgearbeitet und steht für wissenschaftliche Zwecke zur Verfügung.

Im Ausleihdienst stehen Ihnen zahlreiche Präparate zur Verfügung. Besonders freuen wir uns, wenn Sie uns Ihre eigene Sammlung mit naturwissenschaftlichen Gegenständen, Fotos oder Aufzeichnungen aus den Kantonen St.Gallen und beider Appenzell anvertrauen möchten.

Unsere Sammlungen umfassen folgende Gruppen:

Säugetiere

Die Säugetier-Sammlung des Naturmuseum St.Gallen umfasst gegenwärtig rund:
  • 1000 Stopfpräparate und Dermoplastiken
  • 570 Skelette und Schädel
  • 400 Gehörne und Geweihe

SäugetiereDie Objekte stammen von verschiedenen Donatoren, vorwiegend aus der Zeit zwischen 1850 und 1930. Von besonderer Bedeutung sind die kunstvollen Präparate von Ernst Heinrich Zollikofer, einem Pionier der modernen Präparationstechnik, der am Anfang unseres Jahrhunderts in St.Gallen gearbeitet hat. Die Präparate sind elektronisch erfasst.

Frischtote Kleinsäuger sowie gut erhaltene Präparate von Säugetieren nehmen wir gerne entgegen. Wichtig für uns sind Angaben zum Fundort und Funddatum. Zahlreiche Präparate stehen Ihnen für die Ausleihe zur Verfügung. Kontakt: lorenzo.vinciguerra@nullnaturmuseumsg.ch

Vögel

_Voegel_254Die Vogelsammlung des Naturmuseums St.Gallen umfasst gegenwärtig rund:

  • 8500 Vogeleier
  • 5100 Vogelpräparate

Die Objekte stammen von verschiedenen Donatoren, vorwiegend aus der Zeit zwischen 1850 und 1930. Von besonderer Bedeutung ist unsere Sammlung von Papageien (350 Präparate), Laufvögeln und Greifvögeln (Bartgeier, Steinadler, Kalifornischer Kondor). Die Vogelsammlung ist elektronisch erfasst.

Gut erhaltene Präparate von Vögeln mit Fundangaben nehmen wir gerne entgegen. Wichtig sind für uns Angaben zum Fundort und Funddatum. Zahlreiche Präparate stehen Ihnen für die Ausleihe zur Verfügung. Kontakt: lorenzo.vinciguerrra@nullnaturmuseumsg.ch

Übrige Wirbeltiere

120 Kriechtiere und 90 Fische

Wirbellose

_Insekten_510Die Wirbellosensammlung des Naturmuseums St.Gallen umfasst gegenwärtig rund:
  • 72’000 Schmetterlinge
  • 50’000 Käfer
  • 10’00 Wanzen
  • 25’000 Mollusken

Die Objekte stammen von verschiedenen Donatoren, gesammelt zwischen Anfang 19. Jahrhundert und heute. Von besonderer Bedeutung ist die umfangreiche Sammlung heimischer Schmetterlinge und Mollusken. Die Sammlung ist teilweise aufgearbeitet. Alle Schmetterlinge sowie 12’000 Mollusken sind elektronisch erfasst.

Pflanzen

_Pflanzen_505Das Naturmuseum St.Gallen besitzt rund 1000 Mappen mit insgesamt 100’000 historischen Pflanzenbelegen. Die Sammlungen stammen von verschiedenen Donatoren, vorwiegend aus der Zeit zwischen 1820 und 1950.

Von besonderer Bedeutung sind die umfangreichen Belege von Dr. Jacob Wartmann, der um die Mitte des 19. Jahrhunderts systematisch Blütenpflanzen, Gräser und Kryptogamen gesammelt hat. Die Herbarsammlung konnte erst grob gesichtet und geordnet werden.

Fossilien

_Fossilien_118Die Fossiliensammlung umfasst gegenwärtig rund 25’000 Fossilien, darunter viele aus der Region (Tertiär der Molasse und Kreide vom Säntis). Die Sammlung ist gegliedert in systematische, geographische, stratigraphische und personenbezogene Teile. Alle Fossilien sind elektronisch erfasst.

 

 

Mineralien

_Mineralien_354Die Mineraliensammlung umfasst rund 2100 Mineralien aus der Region sowie aus der ganzen Welt. Alle Objekte sind geordnet und elektronisch erfasst.

Geologie

Die geologisches Sammlung umfasst über 50’000 Gesteine. Das Material konnte noch nicht bearbeitet werden.

 

_Geologie_504

Naturmuseum St.Gallen
Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail

Eintrittspreise

CHF 12.– Erwachsene
CHF 10.– Gruppen ab 8 Personen sowie AHV/IV-Berechtigte mit Ausweis
CHF 6.– Auszubildende und Studenten

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag durchgehend
10 bis 17 Uhr. Mittwoch bis 20 Uhr.

Link zu Facebook

Newsletter

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.