Logo Naturmuseum St.Gallen

Veranstaltungen

So 19. Mai 2019, 10 - 17 Uhr

Internationaler Museumstag

Mit Spezialprogramm und der interaktiven Ausstellung «Wasser – alles klar» von www.pusch.ch

Mehr dazu …

Passend zur Sonderausstellung wird im Naturmuseum  am internationalen Museumstag mit Wasser experimentiert. An sechs interaktiven Stationen der Wanderausstellung «Wasser – alles klar» von www.pusch.ch kann selbst erlebt werden, wie wichtig dieses Element ist und was wir täglich für sauberes Wasser und gesunde Gewässer beitragen können. Der Eintritt am Internationalen Museumstag ist kostenlos.

nternationaler Museumstag

So 19. Mai 2019, 10.15 Uhr

Vom Gletscher zum Meer

Führung mit Toni Bürgin, Direktor Naturmuseum

Mehr dazu …

In der öffentlichen Führung begeben wir uns auf eine Wanderung vom Gletscher in den Alpen bis in den Mündungsbereich des Rheins, wo das ehemalige Schmelzwasser in die Nordsee, ins Meer, fliesst. Wir begegnen mächtigen Eislandschaften in den Alpen, Bächen und Flüssen, und sehen wie die Kraft des fliessenden Wassers die Landschaft gestaltet und verändert. Der Eintritt ist am Internationalen Museumstag kostenlos.

om Gletscher zum Meer

Mi 22. Mai 2019, 13.30 - 16.30 Uhr

Jugendlabor: Wasserexperimente (AUSGEBUCHT!)

Für junge Naturforscherinnen und Naturforscher ab der 3. Klasse. CHF 8.– / Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Möchtest du die Geheimnisse des Wassers entdecken? Wie wird die Qualität des Wassers bestimmt? Mit einer angehenden Lehrperson der Pädagogischen Hochschule St.Gallen erforschst Du einen ganzen Nachmittag lang das überraschendste Element unserer Erde: das Wasser! Für Kinder ab dem 3. Schuljahr, die keine Angst davor haben, nass zu werden…

ugendlabor: Wasserexperimente

Mi 22. Mai 2019, 19 Uhr

The Freshwater Project – in sieben Jahren unter Wasser um die Welt

Bildervortrag von Michel Roggo, Fotograf, Fribourg

Mehr dazu …

Michel Roggo, Mitglied der iLCP International League of Conservation Photographers, startete mit der Erfahrung von über hundert Expeditionen das ehrgeizige «Freshwater Project». Flussdelfine und Krokodile, versunkene Regenwälder und abgrundtiefe Höhlen, eisige Gletscherseen und überwucherte Tropenflüsse - all das und noch viel mehr hatte der Schweizer Fotograf die letzten sieben Jahre vor seiner Kamera.

he Freshwater Project – in s

Sa 25. Mai 2019, 10.15 - 11.45 Uhr

Flossenpracht und Glubschaugen – Tauchgang in kuriose Wasserwelten

Ein Museumsabenteuer mit Basteln. Material CHF 8.–/Kind. Limitierte Plätze

Mehr dazu …

Beim ersten Museumsabenteuer zur neuen Sonderausstellung begeben wir uns auf Tauchkurs. Gemeinsam mit der Museumspädagogin entdecken wir die geheimnisvolle Wasserwelt und nehmen alles unter die Lupe, was am Weiher kreucht und fleucht. Das Basteln eines Fischlispiels für Zuhause rundet den Vormittag ab – so können auch nach dem Museumsbesuch die kuriosen Wassertiere immer wieder aufs Neue entdeckt werden.

lossenpracht und Glubschaugen

Di 4. Juni 2019, 19.30 Uhr

Schleif- und Bestimmungs-Abend

Mineralogischer Verein St.Gallen

Mehr dazu …

Vereinspräsident Mario Piredda wird einige seiner Funde des vergangenen Jahres mitbringen. Es wird gezeigt, wie Funde bestimmt und beschriftet werden und was alles nach dem Schleifen entstehen kann. Es dürfen auch eigene Funde mitgebracht und gezeigt werden. Der Anlass ist öffentlich und der Eintritt kostenlos.

chleif- und Bestimmungs-Abend

Mi 5. Juni 2019, 12.15 Uhr

Lebensraum Wasser

Zu Gast: Dr. Lukas Indermaur, Geschäftsleiter WWF St. Gallen

Mi 5. Juni 2019, 13.30 - 16.30 Uhr

Jugendlabor: Wir erforschen Steine

Für junge Naturforscherinnen und Naturforscher ab der 3. Klasse. CHF 8.– / Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Hast Du gewusst, dass manche Steine schwimmen können? Oder dass es Steine gibt, die ganz weich sind? An diesem Nachmittag kratzt und hämmerst Du. Du tröpfelst ganz vorsichtig mit Säure und erforscht so die verschiedensten Steinarten. Findest Du ein System, um Steine zu ordnen? Begleitet wirst Du von einer angehenden Lehrperson der Pädagogischen Hochschule St.Gallen.

ugendlabor: Wir erforschen Ste

Mi 5. Juni 2019, 19 Uhr

Wasser und Pflanzen

Führung von Hanspeter Schumacher, Leiter Botanischer Garten St. Gallen, Treffpunkt: Eingang Tropenhaus

Mehr dazu …

Der Wasserbedarf der Pflanzen ist gewaltig. Eine grosse Sonnenblume beispielsweise benötigt an einem sonnigen Tag zehn Liter und eine etwa 15meterige Birke gar 300 Liter. Warum das? Bei einem Rundgang durch den Botanischen Garten zeigt der Referent, wofür die Pflanzen Wasser brauchen und mit welch erstaunlicher Raffinesse sie sich gegen zu viel oder zu wenig Wasser wappnen. Der Eintritt ist kostenlos.

asser und Pflanzen

So 9. Juni 2019, 10.15 Uhr

Wasser: ein Stoff, drei Zustände

Führung mit Toni Bürgin, Direktor Naturmuseum

asser: ein Stoff, drei Zustän

Mi 12. Juni 2019, 12.15 Uhr

Wasser: Segen und Herausforderung

Zu Gast: Michael Eugster, Leiter Amt für Wasser und Energie des Kantons St. Gallen

Mehr dazu …

Gute Wasserqualität, natürliche Gewässerlebensräume, jederzeit genügend Wasser für Haushalte, Industrie und Landwirtschaft, Energie aus Wasserkraft, Schutz vor Hochwasser und Möglichkeiten für Sport und Erholung: Das sind die Erwartungen an unsere Seen, Flüsse, Bäche und an das Grundwasser. Da ist es nicht immer einfach, die Interessen zwischen Schutz und Nutzung richtig abzuwägen. Am Mittagstreff berichtet Michel Eugster über die Herausforderungen, denen sich das Amt für Wasser und Energie stellen muss. Es gilt der Museumseintritt.

asser: Segen und Herausforderu

Mi 12. Juni 2019, 19 Uhr

Bilder und Botschaften aus der Gletscherwelt

Eine eisige Entdeckungsreise durch Raum und Zeit. Vortrag von Prof. Dr. Max Maisch – Geographisches Institut der Universität Zürich

Mehr dazu …

Nach wie vor ist der weltweite Schwund der Gletscher – gerade in Zeiten verstärkter Klimadebatten – ein heissdiskutiertes Thema von grosser Brisanz. Der in den Alpen seit rund 160 Jahren beobachtbare Rückgang der Schnee- und Eismassen nimmt vielerorts aussergewöhnliche Ausmasse an. Örtlich kann der Schwund des Eises zu spektakulären Formationen (z.B. Kalbungsfronten), aber auch zu bedrohlichen Extremsituationen führen (z.B. Eis- und Felsstürze, Gletscherseeausbrüche). Nach einem Rückblick auf die eiszeitlich geprägte Vergangenheit der Schweiz führt das Referat mit grossformatigen Bildern, spektakulären Panorama-Ansichten und verblüffenden Zeitrafferaufnahmen entlang einer glazialen Reiseroute durch ausgewählte Gletscherlandschaften der Erde.

ilder und Botschaften aus der

Sa 15. Juni 2019, 10.15 - 11.45 Uhr

Vom Gletscherfloh zur Mördermuschel – Entdeckungstour im Reich der Wassertiere

Ein Museumsabenteuer mit Basteln. Material CHF 8.–/Kind. Limitierte Plätze

Mehr dazu …

Dieses Museumsabenteuer zur neuen Wasser-Ausstellung führt auf eine lange Reise. In Begleitung des Gletscherflohs Florian folgen wir dem Verlauf des Wassers vom Gletscher bis zum Meer. Unterwegs erwarten uns verschiedene Tiere, die am Wasser wohnen. Am Ziel angekommen, erforschen wir die Mördermuschel – aber keine Angst, alle kehren heil von dieser Abenteuertour zurück und basteln zum Schluss ein persönliches Feriensouvenir als Erinnerung.

om Gletscherfloh zur Mördermu

Fr 21. Juni 2019, 19 Uhr

50 Jahre bemannte Mondlandung

Einführung und Kurzreferat zur Jubiläumsintervention von Men J. Schmidt, Spacescience, Gossau. Anschliessend Besichtigung der Ausstellung und Apéro.

Mehr dazu …

Die Jubiläumintervention von Men J. Schmidt, Spacescience, zeigt in der Dauerausstellung des Naturmuseums mit ausgewählten Modellen und Objekten die Geschichte der ersten Mondlandung. Zu sehen sind original getreue Nachbildungen der Trägerraketen und Raumschiffe, ein Mondanzug und Astronautennahrung, sowie Filmsequenzen und grossformatige Fotos der Apollo 11 Mission. Der Eintritt zur Vernissage ist kostenlos.

0 Jahre bemannte Mondlandung

So 23. Juni 2019, 10.15 Uhr

50 Jahre bemannte Mondlandung

Führung durch die Ausstellung mit Men J. Schmidt, Spacescience, Gossau

Mo 24. Juni 2019, 19 Uhr

Alpenpflanzen in einer sich ändernden Umwelt

In Zusammenarbeit mit dem Botanischen Garten St.Gallen: Vortrag von Prof. Christian Körner, Basel

Mehr dazu …

Da die Pflanzen der tiefen Lagen als Folge der zunehmenden Erwärmung immer höher hinaufsteigen, gelten Alpenpflanzen allgemein als Verlierer des Klimawandels. Der Referent betreibt seit vielen Jahren wissenschaftliche Feldforschung. Er kann somit ein differenziertes Bild aufzeigen. Der Eintritt ist kostenlos.

lpenpflanzen in einer sich än

Mi 26. Juni 2019, 13.30 - 16.30 Uhr

Jugendlabor: Wasserexperimente

Für junge Naturforscherinnen und Naturforscher ab der 3. Klasse. CHF 8.– / Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Möchtest du die Geheimnisse des Wassers entdecken? Wie wird die Qualität des Wassers bestimmt? Mit einer angehenden Lehrperson der Pädagogischen Hochschule St.Gallen erforschst Du einen ganzen Nachmittag lang das überraschendste Element unserer Erde: das Wasser! Für Kinder ab dem 3. Schuljahr, die keine Angst davor haben, nass zu werden…

ugendlabor: Wasserexperimente

Mi 26. Juni 2019, 19 Uhr

Mercury und Gemini: Die Vorgeschichte

Vortrag von Men J. Schmidt, Spacescience, Gossau

So 30. Juni 2019, 10.15 Uhr

Wasser formt Landschaften

Führung mit Matthias Meier, Sammlungskurator Naturmuseum

asser formt Landschaften

Mi 3. Juli 2019, 12.15 Uhr

Wasser – Quell des Lebens

Zu Gast: Hansjörg Frick, Pfarreibeauftragter Kirche St. Maria Neudorf

Mi 3. Juli 2019, 13.30 - 16.30 Uhr

Jugendlabor: Fossiliendetektive

Für junge Naturforscherinnen und Naturforscher ab der 3. Klasse. CHF 8.– / Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Wieso finden wir versteinerte Haie im Säntisgebiet? Welche Tiere haben in dieser Zeit sonst noch im Alpsteingebiet gelebt? Gemeinsam mit einer angehenden Lehrperson der Pädagogischen Hochschule St.Gallen gehst Du auf eine abenteuerliche Zeitreise zurück ins Erdmittelalter. Du findest heraus, wie die damaligen Urzeitlebewesen ausgesehen haben und machst einen Gipsabdruck eines echten Fossils.

Sa 6. Juli 2019, 14 - 17 Uhr

Exkursion: Was Kieselsteine zu erzählen wissen – eine Begehung des Sitterufers beim Kubel

Leitung: Dr. Henry Naef, Geologe, Speicher. Information und Anmeldung: T 071 243 40 40

Mi 10. Juli 2019, 19 Uhr

Erosion: wenn Gesteine verschwinden

Vortrag von Prof. Dr. Sean D. Willett, Geologisches Institut, ETH Zürich

Mi 7. August 2019, 12.15 Uhr

Bäche und Weiher – St. Gallens Gewässer

Zu Gast: Rolf Kretzer, ehemaliger Verantwortlicher für Wasserbau in der Stadt St. Gallen

So 11. August 2019, 10.15 Uhr

Wasser und Klimawandel

Führung mit Matthias Meier, Sammlungskurator Naturmuseum

Mi 14. August 2019, 19 Uhr

Forellen mögen die Rolling Stones – zur ökologischen Bedeutung von Kies und Co.

Vortrag von Dr. Christine Weber, Programm Fliessgewässer Schweiz, EAWAG Dübendorf

Sa 17. August 2019, 14 - 17 Uhr

Exkursion: Wie das Sittertobel entstanden ist und welche Rolle dabei das Wasser spielte

Leitung: Dr. Oskar Keller, Quartärgeologe, Lüchingen. Information und Anmeldung: T 071 243 40 40

Mi 28. August 2019, 13.30 - 16.30 Uhr

Jugendlabor: Wasserexperimente

Für junge Naturforscherinnen und Naturforscher ab der 3. Klasse. CHF 8.– / Anmeldung: info@naturmuseumsg.ch

Mehr dazu …

Möchtest du die Geheimnisse des Wassers entdecken? Wie wird die Qualität des Wassers bestimmt? Mit einer angehenden Lehrperson der Pädagogischen Hochschule St.Gallen erforschst Du einen ganzen Nachmittag lang das überraschendste Element unserer Erde: das Wasser! Für Kinder ab dem 3. Schuljahr, die keine Angst davor haben, nass zu werden…

ugendlabor: Wasserexperimente

Sa 7. September 2019, 18 - 01 Uhr

15. Museumsnacht St.Gallen

Save the Date! Mit Spezialprogramm im Naturmuseum!

5. Museumsnacht St.Gallen
Naturmuseum St.Gallen
Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail

Eintrittspreise

CHF 12.– Erwachsene
CHF 10.– Gruppen ab 8 Personen sowie AHV/IV-Berechtigte mit Ausweis
CHF 6.– Auszubildende und Studenten

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag durchgehend
10 bis 17 Uhr. Mittwoch bis 20 Uhr.

Geschlossen am 1. Januar, 1. August,
24., 25. und 31. Dezember

Newsletter

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.